Danke für mitmenschliches Engagement

Im Herbst 2015 trafen sich viele Menschen aus unseren Dörfern im Gemeindehaus, um mit uns gemeinsam zu überlegen, wie wir den Menschen, die aus fernen Ländern zu uns kamen, helfen können Heimat zu finden. Viele Ideen haben wir gesammelt, eine ganze Reihe Arbeitsgemeinschaften hat sich zusammengefunden. Zwei von ihnen beenden nun ihre Arbeit:
Zwei Jahre lang gab es für die alten und die neuen Einwohner Gelegenheit einander kennenzulernen beim monatlichen Willkommenscafé im Gemeindehaus. Zwei Jahre lang haben Ehrenamtliche wöchentlich Sprachunterricht gegeben zur ersten Orientierung und zum Erlenen von Grundkenntnissen im alltäglichen Sprachgebrauch. Mittlerweile sind alle in offiziellen Sprachkursen untergebracht und die Menschen, die bei uns leben, stehen miteinander in Verbindung und sind im Kontakt.
Bücher besorgen, Erklären, Gespräche führen, Kaffee kochen, Kinder betreuen, Kuchen backen, Schreiben, Spielen, Üben, Umarmen, Vorlesen, Zeit haben, Zuhören – wir danken ganz herzlich allen, die im Willkommenscafé und im Sprachunterricht sich mit Zeit und Liebe eingesetzt haben und zum Segen geworden sind!

Dirk Haalck und Benjamin Thom

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.