Vergiss den Rosengarten nicht – Gemeindekaffee Weddingstedt

roseAm 17.10. um 15:00 Uhr hält Karl-Heinz Requard beim Gmeindekaffee im Gemeindehaus Weddingstedt einem Lichtbildvortrag über die Blumen und Gärten bei Theodor Storm.

Theodor Storm hat uns in vielen seiner Schriften gezeigt, wie tief er mit seiner Heimat, aber auch mit der Natur verbunden war. In seinen Gedichten und Novellen sowie in seinen Briefen spiegelt sich vielfach die Liebe zu altertümlich gestalteten Gärten wider.

Ein Leben ohne einen eigenen Garten – als Mittelpunkt des sommerlichen Familienlebens – konnte Storm sich kaum vorstellen. Nur allzu gern verbrachte der Dichter seine Mußestunden in den wunderschönen Gärten der großen Storm-Familie in Husum.

Leider fielen diese Gärten meist einer späteren Bebauung zum Opfer; und so werden wir heute oft vergeblich danach suchen. In seinen Werken sind sie jedoch „unsterblich“ geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.