Willkommen

auf der Homepage der Kirchengemeinde Weddingstedt! Unsere Gemeinde liegt im Norden Dithmarschens, etwa zehn Kilometer von der Kreisstadt Heide entfernt. Die Evangelisch-Lutherische St. Andreas-Kirchengemeinde ist eine der sieben Urkirchspiele Dithmarschens und die Mutterkirche der Kreisstadt Heide. Die Kirchengemeinde hat etwa 3300 Gemeindemitglieder und teilt sich in die beiden Pfarrbezirke Weddingstedt und Wesseln auf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Willkommen

Gockengeläut in Dithmarschen

Kirchenglocken läuten am Internationalen Friedenstag

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gockengeläut in Dithmarschen

Glocken läuten für den Frieden

Zusammen mit vielen anderen Glocken in Europa werden die drei Glocken der St. Andreas-Kirche in Weddingstedt am Freitag, 21. September um 18.00 Uhr für den Frieden läuten. Wie wir mit unserer Sehnsucht nach Frieden der Welt in den Ohren liegen können, schreibt Pastorin Sandra Ruge-Tolksdorf im Wort zum heutigen Sonntag.

https://www.boyens-medien.de/dithmarschen/nachbarn/artikel/wort-zum-sonntag/der-welt-in-den-ohren-liegen.html?tx_news_pi1%5BactbackPid%5D=&cHash=d1313d8ad9c2a9815e56d8e7a8b80f77

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Glocken läuten für den Frieden

In der Wüste – Familienkirche

Wir laden herzlich ein zur Familienkirche am Sonntag, dem 9. September in die St. Andreas-Kirche in Weddingstedt. Mit der sandfarbenen Perle werden wir uns in die Wüste begeben – was werden wir dort finden? Der Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr und wird gestaltet von Pastorin Thom und Team.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für In der Wüste – Familienkirche

Gott schreibt auch auf krummen Wegen gerade

„Weit bist du ja nicht gerade gekommen“, sagte mir vor kurzem eine Freundin und lachte mir ins Gesicht. „Nur 5 km von Weddingstedt bis Wesseln hast du geschafft“.

Tatsächlich bin ich 1995 mit Mann und zwei damals noch kleinen Kindern in das 2.Pastorat in Weddingstedt gezogen. Meine 1.Pfarrstelle führte mich ins Heider Krankenhaus, in dem ich insgesamt 16 Jahre lang Seelsorgerin war. Ich bin bis heute im Kirchenkreis Dithmarschen geblieben, habe allerdings die Orte gewechselt, in denen ich gearbeitet und gewohnt habe. Zwei Jahre war ich in der Kirchengemeinde Meldorf tätig.

Seit 2014 bin ich Pastorin in Windbergen und Gudendorf und hatte bis vor kurzem zusätzlich ein Pflegeheim in Marne zu betreuen sowie die Astrid-Lindgren-Schule in Meldorf.

Ab 1.Juli bin ich wieder Pastorin in der Kirchengemeinde Weddingstedt. Ich werde zuständig sein für den Bezirk Wesseln, dort zweimal monatlich mit Ihnen Gottesdienste feiern, zusammen mit den Seniorinnen und Senioren den Geburtstagskaffee trinken, Kinder taufen und Eheleuten den Segen zusprechen.

Da ich gleichzeitig Pastorin in Windbergen-Gudendorf bleibe, werde ich meine Zeit und Kraft einteilen müssen, um beiden Kirchengemeinden gerecht zu werden.

„“ – an dieses Sprichwort muss ich denken bei meiner Rückkehr in die Kirchengemeinde Weddingstedt. Gott achtet nicht darauf, welche Wege wir gehen, ob sie gerade oder krumm sind, zielführend oder auch in einer Sackgasse endend … ihm ist nicht wichtig, ob wir weit voran kommen oder niemals unseren Wohnort verlassen.

Gott biegt auch nicht unsere krummen Wege wieder gerade. Viel wichtiger ist: Er geht die Wege mit, für die wir uns entscheiden. Gott begleitet uns und lässt uns seinen Segen spüren. So freue ich mich, wieder hier zu sein. Ich freue mich auf Begegnungen mit Ihnen in der Kirche oder bei anderen Gelegenheiten.

Ihre Pastorin Maike Engelkes

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gott schreibt auch auf krummen Wegen gerade

Taizé-Andacht mit Agape-Mahl

Wir wollen am Samstag, 14. Juli um 19.00 Uhr in der St. Andreas-Kirche in Weddingstedt eine Taizé-Andacht mit Agape-Mahl feiern.

In einem Taizé-Gebet gibt es keine Predigt, keine langen Texte, keine Erklärungen. Wir singen miteinander einfache, internationale Lieder, lassen die Worte auf uns wirken, schweigen miteinander und lassen Gott in uns zu Wort kommen. Wir hören einfache Texte aus der Bibel, die uns auf verschiedene Sprachen vorgelesen werden und sind eingeladen, unsere eigenen Gedanken dazu zu finden. Beim Agape-Mahl teilen wir Essen und Trinken miteinander im Geiste Jesu. Das Wort leitet sich vom griechischen neutestamentlichen Begriff der Liebe ab, die sich ohne Bedingungen gibt. Dies Mahl versteht man als Symbol des liebenden Teilens in der Gegenwart des Dreieinigen Gottes. Es ist nicht zu verwechseln mit dem Abendmahl und dessen ausdrücklichem Bezug auf das Mahl, das Jesus mit den Seinen gefeiert hat.

Wir laden alle herzlich ein!

Tim Eggers und Team

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Taizé-Andacht mit Agape-Mahl

Gottesdienst mit den Pfadfindern

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gottesdienst mit den Pfadfindern